Verkehrsunfall

Die Ortsfeuerwehren Hambergen und Vollersode wurden am 25.02.2022 um 23.17 Uhr per Meldeempfänger und Sirene zu einem Verkehrsunfall in die Ahrensdorfer Straße alarmiert.

Nach dem Eintreffen fanden die ersten Einsatzkräfte einen PKW vor, welcher von der Straße abgekommen war. Augenblicklich wurde eine Person aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Da keine hydraulischen Geräte benötigt wurden, konnten die Kameraden aus Hambergen wenig später aus dem Einsatz entlassen werden. Die Vollersoder Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher und klemmten außerdem die Batterie des Unfallfahrzeugs ab. Darüber hinaus wurde die Einsatzstelle gegen den Verkehr gesichert und für die Polizei ausgeleuchtet. Um circa 2 Uhr konnte der Einsatz schließlich beendet werden.

Schwerer Verkehrsunfall

Am 10.02.2022 ereignete sich auf der Bundesstraße 74 zwischen Vollersode und Kuhstedt ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach der Meldung über die Notrufnummer 112 wurden die Ortsfeuerwehren Vollersode und Hambergen um 8.00 Uhr von der Leitstelle in Bremerhaven per Meldeempfänger und Sirene alarmiert. 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigte sich folgende Lage:

Ein PKW war in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und mit zwei Bäumen kollidiert. Dabei wurde das Heck des Wagens abgerissen. Ersthelfer hatten den schwerverletzten Insassen bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug entfernt, woraufhin dieser vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert wurde. Bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei unterstützen die Kameraden die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle. Der Einsatz für die Feuerwehrkräfte konnte nach circa einer Stunde beendet werden.

Verkehrsunfall

Am 10.12.2020 wurden um 11:16 Uhr die Ortsfeuerwehren Axstedt und Hambergen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Einsatzort sollte die Albstedter Straße im Bereich der Samtgemeinde Hambergen sein. Laut Meldung hatte es einen Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Traktor gegeben, der PKW-Fahrer sollte eingeklemmt sein.

Nach dem Eingang weiterer Notrufe stellte sich heraus, dass sich der Einsatzort zwar auf der Albstedter Straße befand, aber im Landkreis Cuxhaven. Daraufhin wurden von der Leitstelle auch noch die Ortswehren Albstedt und Lehnstedt alarmiert.

Die eintreffenden Kräfte aus Hambergen übernahmen den Bereich der technischen Rettung, während sich die anderen Einheiten um die Absicherung der Einsatzstelle kümmerten.

Das Fahrzeug der PKW-Fahrerin lag nach dem Zusammenstoß mit einem Treckergespann auf dem Dach, die Fahrerin konnte in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst OHZ schonend aus ihrem PKW befreit werden.

Nachdem die Fahrerin an den Rettungsdienst übergeben werden konnte, konnten die Kräfte aus der Samtgemeinde Hambergen wieder die Einsatzstelle verlassen.

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten!

Verkehrsunfall

Auf der Bundesstraße 74 zwischen Wallhöfen und Vollersode kam es am 24.10.2020 gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten PKW. Weil die Meldung war, dass Personen noch im Fahrzeug eingeklemmt wären, wurden die Ortsfeuerwehren Hambergen und Vollersode per Sirene und Meldeempfänger alarmiert.

Noch auf der Anfahrt zum Unfallort wurde den Fahrzeugen von den ersteintreffenden Kräften mitgeteilt, dass keiner der vier am Unfall beteiligten Personen im Fahrzeug eingeklemmt war. Daher konnten die Kameraden aus Hambergen schon kurz nach dem Eintreffen wieder die Rückfahrt zu ihrem Standort antreten, während die Feuerwehrkräfte aus Vollersode noch an der Einsatzstelle verblieben, um die Einsatzstelle auf der Bundesstraße zu sichern.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz beendet und an die Polizei übergeben werden.

Verkehrsunfall

Am 08.03.2020 ereignete sich auf der Bundesstraße 74 zwischen Vollersode und Kuhstedt ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach der Meldung über die Notrufnummer 112 wurden die Ortsfeuerwehren Vollersode und Hambergen um 14.50 Uhr von der Leitstelle in Bremerhaven per Meldeempfänger und Sirene alarmiert. 

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigte sich folgende Lage:

Einer der zwei beteiligten PKW lag schwer beschädigt auf dem Dach, die Fahrerin war nicht eingeklemmt und wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt.

Die Ortsfeuerwehr Hambergen konnte den Einsatz schon kurz nach dem Eintreffen wieder beenden und die Kameraden aus Vollersode übernahmen bis 17.45 Uhr die Verkehrsabsicherung.

Verkehrsunfall

Gegen 09:45 Uhr kam es zu einem Unfall, in dem zwei PKW’s verwickelt waren. Ein Fahrzeug setzte mittels des E-Call-Systems selbstständig einen Notruf ab. Aufgrund der Lage, die der Leitstelle daraufhin mitgeteilt worden ist (mehrere Verletzte, eingeklemmte Person), wurden die Ortsfeuerwehren Vollersode und Hambergen alarmiert.

Vor Ort konnten wir dann feststellen, das sich keine Personen mehr in den Fahrzeugen befanden und die Verletzten bereits vom Rettungsdienst versorgten wurden. Daraufhin übernahmen wir die Sicherung der Einsatzstelle und reinigten die Straße von Trümmern.