Ortsfeuerwehr Bornreihe

Axstedt · Hambergen · Oldendorf · Lübberstedt  · Vollersode · Bornreihe · Hellingst

Die Ortsfeuerwehr Bornreihe ist eine Ortswehr mit Grundausstattung.

 

Zur Erfüllung unserer Aufgaben verfügen wir über ein MLF (ein „Mittleres Löschfahrzeug“), d.h. unser Fahrzeug wird mit einer „Staffel“ (sechs Feuerwehrmänner und -frauen) besetzt und hat eine Beladung, mit der eine „Gruppe“ – also neun Einsatzkräfte – bei Bränden und einfachen Technischen Hilfeleistungen eingesetzt werden kann. Damit bei Bränden in entlegenen Gebieten die Wasserversorgung auch über eine lange Wegstrecke möglichst schnell aufgebaut werden kann, befinden sich im Fahrzeug 280 m B-Druckschläuche, die bereits während der Fahrt verlegt werden können, und weitere 280 m aufgerollte B-Druckschläuche.

 

Unseren MTW (Mannschaftstransportwagen) nutzen wir zum Transport von Mannschaft und Gerät, als Fahrzeug für die Atemschutzüberwachung, zur Absicherung von Einsatzstellen, sowie als Transport und Verpflegungsfahrzeug der Jugendfeuerwehr.

 

Die Aufgaben der Feuerwehr sind heute sehr vielfältig geworden. Neben der Brandbekämpfung sind es vor allem Einsätze der Technischen Hilfeleistung, wie zum Beispiel die Beseitigung von Sturmschäden oder Schadstoffen auf Straßen, zu denen wir alarmiert werden.

 

Um diese Aufgaben gut zu bewältigen, üben wir intensiv den Umgang mit Gerät und Technik und die Zusammenarbeit:

 

Die Ausbildungen zum Truppmann, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Maschinisten erfolgen in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Osterholz in Pennigbüttel.

Die weiterführenden Lehrgänge, unter anderem zum Trupp- und Gruppenführer, werden an den Akademien für Brand- und Katastrophenschutz in Loy und Celle durchgeführt.

 

An ca. 24 Diensten pro Jahr üben wir innerhalb unserer Ortsfeuerwehr und auch mit den anderen Ortsfeuerwehren zusammen. Außerdem führen wir Einsatzübungen durch, um den Ernstfall zu proben.

 

Wir sind 28 Aktive in der Einsatzabteilung, die von unserem Ortsbrandmeister Volker Stelljes und seinem Stellvertreter Holger Prigge geleitet wird. Unterstützt werden sie durch das Kommando der Ortsfeuerwehr.

  • Ortsbrandmeister: Volker Stelljes
  • stv. Ortsbrandmeister: Holger Prigge
  • Gruppenführer: Jan Kück
  • Sicherheitsbeauftragter: Florian Knoblauch
  • Gerätewart: –
  • Atemschutzgerätewart: Bärbel Renken
  • Funkwart: Karsten Becker
  • Kassenwart: Holger Prigge
  • Schriftwart: Bärbel Renken
  • Jugendfeuerwehrwart: Noreen Stelljes

Fahrzeuge und Technik

Aufgaben:

  • Brandbekämpfung
  • Löschwasserversorgung über lange Wegstrecken
  • Technische Hilfeleistung in kleinerem Umfang

Beladung /Ausrüstung

  • DIN: 14530-25
  • Pneumatischer Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern
  • 280 m B-Druckschläuche im GR zur Verlegung während der Fahrt
  • weitere 280 m als Rollschlauch in den Geräteräumen
  • zwei Standflächen am Heck zur Überwachung beim Schlauch verlegen
  • Lagerung für Klein-Tragkraftspritze in G1
  • Stromerzeuger und Beleuchtungsgruppe in G2
  • Kettensägensatz in G2
  • 2 Pressluftatmer im Mannschaftsraum, 2 weitere und Ersatzflaschen in G3
  • Schmutzwasserpumpe „mini Chiemsee“ in G5
  • Hygieneboard in G6
  • 60 Liter Schaummittel in G6

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-42-7

Technische Daten:

  • Baujahr:                                    2018
  • Hersteller:                                 Mercedes-Benz
  • Modell:                                     Atego 1123
  • Motorleistung:                         230 PS
  • Angetriebene Achsen:              Allrad, Einzelbereifung
  • zulässiges Gesamtgewicht:       11,0 t
  • Höchstgeschwindigkeit:           100 km/h
  • Radstand:                                 3.610 mm
  • Abmessungen (LxBxH):             6.800 x 2.500 x 3.200 mm

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                     Ziegler
  • Besatzung:                                Staffel (1/5/6)
  • Pumpe:                                     FPN 10-1000
  • Pumpenleistung:                      1000 l/min bei 10 bar
  • Wassertank:                             1000 Liter

Aufgaben:

  • Transport von Mannschaft und Geräten
  • Absicherung von Einsatzstellen

Beladung / Ausrüstung:

  • Blaulichtbalken LED mit Umfeldbeleuchtung
  • Heckwarneinrichtung LED
  • Material für übergeordnete Atemschutzüberwachung

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-17-7

Technische Daten:

  • Baujahr:                                    2017 (seit 2018 in Dienst)
  • Hersteller:                                 OPEL
  • Modell:                                     Vivaro
  • Motorleistung:                         145 PS
  • Angetriebene Achsen:              Front
  • zulässiges Gesamtgewicht: 3,02 t

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                     Opel / Eigen
  • Besatzung:                                1/7/8