Ortsfeuerwehr Hambergen

Axstedt · Hambergen · Oldendorf · Lübberstedt  · Vollersode · Bornreihe · Hellingst

Die Ortsfeuerwehr Hambergen wird als Stützpunktfeuerwehr mit besonderen Aufgaben geführt, personell ist sie wie eine Schwerpunktwehr ausgestattet.

 

Zur Erfüllung unserer Aufgaben verfügen wir über folgende Fahrzeuge:

 

Einen ELW 1 (Einsatzleitwagen 1) für die Einsatzleitung mit den Aufgaben die Kommunikation zwischen Einsatzleitung und Leitstelle sicherzustellen, Informationen und Karten bereitzuhalten, den Einsatzleiter zu transportieren, sowie als Dienstfahrzeug.

 

Das TLF 16/25 (ein Tanklöschfahrzeug mit einem Wasservorrat von 2.900 Litern, einer Pumpenleistung von 1.600 Liter pro Minute und einer Staffelbesatzung, d.h. sechs Einsatzkräften) benötigen wir vor allem zum Aufbau einer Wasserversorgung an Einsatzstellen, bei denen eine Wasserversorgung nicht oder nur aufwändig hergestellt werden kann (zum Beispiel bei abgelegenen Einsatzstellen), zur Wasserversorgung im Pendelverkehr (zum Beispiel bei Busch- und Flächenbränden) und zur Technischen Hilfeleistung.

 

Das LF 10/6 (Löschgruppenfahrzeug 10/6) wird mit einer „Gruppe“ (neun Feuerwehrmänner und -frauen) besetzt und dient überwiegend zur Brandbekämpfung (insbesondere auch im Erstangriff), zur Löschwasserversorgung und zur Technischen Hilfeleistung.

 

Der RW1 (Rüstwagen 1) wird mit einem „Trupp“ (drei Feuerwehrmänner und -frauen) besetzt, zur Technischen Hilfeleistung, auch im größeren Umfang, eingesetzt und verfügt deshalb u.a. über umfangreiches Zubehör für die technische Rettung und für Gefahrguteinsätze.

 

Unseren MTW (Mannschaftstransportwagen) nutzen wir zum Transport von Mannschaft und Gerät, zur Absicherung von Einsatzstellen, sowie als Transport und Verpflegungsfahrzeug der Jugendfeuerwehr.

 

Mit dem MZA (Mehrzweckanhänger) können wir Material zum Aufbau eines Dekon-Platzes im Rahmen von Gefahrguteinsätzen, verschmutztes Einsatzgerät, besonders nach Brandeinsätzen, sowie Ausrüstung der Jugendfeuerwehr transportieren.

 

Die Aufgaben der Feuerwehr sind heute sehr vielfältig geworden. Neben der Brandbekämpfung sind es vor allem Einsätze der Technischen Hilfeleistung, wie zum Beispiel die Beseitigung von Sturmschäden oder Schadstoffen auf Straßen, zu denen wir alarmiert werden.

 

Um diese Aufgaben gut zu bewältigen, üben wir intensiv den Umgang mit Gerät und Technik und die Zusammenarbeit:

 

Die Ausbildungen zum Truppmann, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Maschinisten erfolgen in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Osterholz in Pennigbüttel.

 

Die weiterführenden Lehrgänge, unter anderem zum Trupp- und Gruppenführe, werden an den Akademien für Brand- und Katastrophenschutz in Loy und Celle durchgeführt.

 

An ca. 30 Diensten pro Jahr üben wir innerhalb unserer Ortsfeuerwehr und auch mit den anderen Ortsfeuerwehren zusammen. Außerdem führen wir Einsatzübungen durch, um den Ernstfall zu proben.

 

Wir sind 45 Aktive in der Einsatzabteilung, die von unserem Ortsbrandmeister Ralf Peters und seinem Stellvertreter Mark Wilhelms geleitet wird. Unterstützt werden sie durch das Kommando der Ortsfeuerwehr.

RW Hambergen
  • Ortsbrandmeister: Ralf Peters
  • stv. Ortsbrandmeister: Mark Wilhelms
  • Zugführer: Olaf Buse
  • Gruppenführer:   Christian Butt
  • Staffelführer: Denis Kühn
  • Truppführer: Fabian Brunßen
  • Leiter ELW Gruppe: Marc Koop
  • Sicherheitsbeauftragter: Ludwig von Rönn
  • Gerätewarte: Fabian Brunßen und Rolf Bullwinkel
  • Atemschutzgerätewart: Marco Feldmann
  • Funkwart: Christian Butt
  • Kassenwart: Olaf Holljes
  • Schriftwartin: Ines Breden-Bernau
  • Jugendfeuerwehrwart: Denis Kühn

Fahrzeuge und Technik

Aufgaben: 

  • Einsatzleitung
  • Kommunikation zwischen Einsatzleitung und Leitstelle
  • Dokumentation des /der Einsätze
  • Führung des Einsatztagebuches
  • Informationen und Karten bereithalten
  • Transport des Einsatzleiters
  • Besprechungsraum für die Einsatzleitung

Beladung / Ausrüstung:  

  • Feuerwehreinsatzpläne  analog/digital
  • Einsatzführungssoftware Fireboard
  • Wärmebildkamera 
  • Powermoon
  • Umfeldbeleuchtung und Markise  
  • Arbeitsplatz für die Einsatzleitung  
  • Material zur Einsatzdokumentation
  • Kennzeichnungswesten
  • Lautsprecheranlage
  • Probenentnahmegeräte
  • Rettungsrucksack
  • Schutzausrüstung COVID-19

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-11-2

Technische Daten:

  • Baujahr:                                    2018
  • Hersteller:                                 Mercedes-Benz
  • Modell:                                     Sprinter
  • Motorleistung:                         163 PS
  • Angetriebene Achsen:              Heck
  • zulässiges Gesamtgewicht:       3,88 t

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                     GSF
  • Besatzung:                                1/3/4
  • Pumpe:                                     keine
  • Pumpenleistung:                      keine
  • Wassertank:                             kein

Besonderheiten:         Powermoon, 4. MRT mit abgesetzter Antenne

Aufgaben:

  • Erstangriffsfahrzeug bei Brandeinsätzen
  • Technische Hilfeleistung
  • Aufbau einer Wasserversorgung an Einsatzstellen, bei denen eine Wasserversorgung nicht oder nur aufwändig hergestellt werden kann (zum Beispiel bei abgelegenen Einsatzstellen)
  • Wasserversorgung im Pendelverkehr (zum Beispiel bei Busch- und Flächenbränden)

Beladung /Ausrüstung

  • umfangreiche feuerlöschtechnische Beladung
  • 2 Pressluftatmer in Kabine; 3 PA im Aufbau
  • Schnellangriff mit 50 m formstabilem Schlauch
  • Schnellangriffsverteiler
  • Drucklüfter, benzinbetrieben
  • Schaummitteltank mit 200 Liter Inhalt
  • Ex- Messgerät
  • Motor-Trennschleifer, Kettensäge
  • Hitzeschutzkleidung
  • tragbarer Schaum-/ Wasserwerfer
  • Tauchpumpe

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-23-2

Technische Daten:

  • Baujahr:                                    1996
  • Hersteller:                                 Mercedes-Benz
  • Modell:                                     1224
  • Motorleistung:                         240 PS
  • Angetriebene Achsen:              Allrad
  • zulässiges Gesamtgewicht:       12,5 t

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                     Schlingmann
  • Besatzung:                                Staffel (1/5/6)
  • Pumpe:                                     Rosenbauer FP 16/8
  • Pumpenleistung:                      1600 l/min bei 8 bar
  • Wassertank:                             2900 Liter

Aufgaben:

  • Brandbekämpfung (insbesondere auch im Erstangriff)
  • Löschwasserversorgung
  • Technische Hilfeleistung

Beladung / Ausrüstung:

  • umfangreiche feuerlöschtechnische Ausstattung
  • Schnellangriffsverteiler
  • Tragkraftspritze TS 8/8 mit einer Nennleistung von 800 l/min bei 8 bar auf Wechselschlitten verlastet, um bei Ausfall des Rüstwagens den hydraulischen Rettungssatz aufnehmen zu können
  • 2 Pressluftatmer in Kabine; 2 PA im Aufbau
  • Stromerzeuger 9 kVA, Beleuchtungsgerät
  • Lichtmast
  • Kettensäge
  • Hygieneboard
  • Wasserstrahlpumpe

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-45-2

Technische Daten:

  • Baujahr: 2004
  • Hersteller: MAN
  • Modell: 185l-lf
  • Motorleistung:                         185 PS
  • Angetriebene Achsen: Heck (sperrbar)
  • zulässiges Gesamtgewicht:      8,4 t

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                    Schlingmann
  • Besatzung: Gruppe (1/8/9)
  • Pumpe:                                    Schlingmann FPN 10/1000
  • Pumpenleistung:                     1000 l/min bei 10 bar

Wassertank:   800 Liter

Aufgaben:

  • Technische Hilfeleistung, auch im größeren Umfang

Beladung / Ausrüstung:

  • Beladung nach DIN EN 14555 
  • Hydraulischer Rettungssatz mit umfangreichem Zubehör für die technische Rettung   
  • Rettungsplattform  
  • Stromerzeuger festeingebaut 8 kVA  
  • Stromerzeuger tragbar 13 kVA 
  • Frontseilwinde 50 kN 
  • Rettungssäge  
  • Chemikalienschutzanzüge  
  • tragbare Ölumfüllpumpe (TUP) mit Zubehör  
  • Messgeräte für Gefahrguteinsätze  
  • umfangreiches Sondergerät für Gefahrguteinsätze  
  • diverse Hebekissen
  • diverses Abdichtmaterial

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-51-2

Technische Daten:

  • Baujahr:                                   1991
  • Hersteller:                               Mercedes-Benz
  • Modell:                                    917AF/3090
  • Motorleistung:                         170 PS
  • Angetriebene Achsen:             Allrad
  • zulässiges Gesamtgewicht:      9 t

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                    Ziegler
  • Besatzung:                               Trupp (1/2/3)
  • Pumpe:                                    —
  • Pumpenleistung:                     —
  • Wassertank:                             —

Aufgaben:

  • Transport von Mannschaft und Geräten
  • Fahrzeug für die Atemschutzüberwachung
  • Absicherung von Einsatzstellen mittels Warnbalken

Beladung / Ausrüstung:

  • Warnbalken, LED
  • Transportsystem für die Atemluftflaschen

Funkrufname:

  • Florian Osterholz 12-17-2

Technische Daten:

  • Baujahr:                                    2013
  • Hersteller:                                 Volkswagen
  • Modell:                                     Crafter
  • Motorleistung:                         109 PS
  • Angetriebene Achsen:              Front
  • zulässiges Gesamtgewicht:      3,5 t

Feuerwehrtechnische Ausrüstung:

  • Aufbau:                                     Ortsfeuerwehr Hambergen
  • Besatzung:                                1/7/8
  • Pumpe:                                     —
  • Pumpenleistung:                      —
  • Wassertank:                             —
  • Besonderheiten:                       Warnbalken zur Heckabsicherung

Aufgaben:

  • Transportmöglichkeit zum Aufbau eines Dekon-Platzes im Rahmen von Gefahrguteinsätzen   
  • Transport von verschmutztem Einsatzgerät, besonders nach Brandeinsätzen
  • Transportmöglichkeit für Ausrüstung der Jugendfeuerwehr

Beladung / Ausrüstung:  

  • Auffahrrampen
  • Rollwagen mit Dekon-Dusche, 3000 Liter- Faltbehälter, Zubehör für Aufbau eines Dekon-Platzes

Technische Daten:

  • Baujahr:                                    2012
  • Hersteller:                                 Saris
  • zulässiges Gesamtgewicht:      750 kg