0001 0002 0004 0005 0006 0007 0009

Weitere Veränderungen am Feuerwehrhaus

Nachdem das erste Projekt zur besseren Präsentation des Feuerwehrhauses abgeschlossen ist, hat sich unser Ortsbrandmeister Michael Wasserberg nun zusammen mit seiner Lebensgefährtin Christina Tietjen um die Eingänge zu unserem Feuerwehrhaus gekümmert.

Das Beet am hinteren Eingang zierten bislang Dornbüsche, diese wurden komplett entfernt und durch Buchsbäume und Blumen ersetzt. Das Holzpanel wurde von Christina Tietjen angefertigt und ebenfalls mit in dem Beet platziert. Abgerundet wird das neue Beet durch die Solarleuchten und Ziersteine.


Der vordere Eingang (Haupteingang) wurde durch Blumenkübel deutlich freundlicher gestaltet. Weiterhin wurde das Signet der Feuerwehr mittig an der Wand montiert. Dieses Signet zeigt symbolisch die vier gesetzlichen Aufgaben der Feuerwehren in Deutschland "RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN, SCHÜTZEN".


Ein herzliches Dankeschön für die Spende und für die Durchführung geht an dieser Stelle an Christina Tietjen und unserem Ortsbrandmeister Michael Wasserberg.

Neuer Glanz für das Feuerwehrhaus

Unser Feuerwehrhaus konnte man bislang nur in den hellen Tagesstunden von der Hauptstraße aus betrachten. Wer nach Einbruch der Dunkelheit bereits einmal an unserem Feuerwehrhaus vorbeigefahren ist, konnte dieses nur durch das Hinweisschild an unserer Ausfahrt erahnen. Hinter diesem Schild versank alles andere in der Dunkelheit.

Diese Zeiten sind nun vorbei.

Vor einigen Monaten entschied unser Ortsbrandmeister Michael Wasserberg, dass das Feuerwehrhaus sich besser präsentieren solle. Nach ersten Gesprächen mit weiteren Komandomitgliedern stellte sich schnell heraus, dass diese Meinung von allen unterstützt wird. Als erste Idee hieraus wurde nun eine indirekte Beleuchtung in der Fahrzeughalle monitert. Hierdurch sollen die Fahrzeuge auch in den Abendstunden für jedermann erkennbar sein.

Der Umsetzung dieser Idee nahmen sich die Kameraden Marco Feldmann und Ruven Rösemeier an. Beide sind aufgrund ihres Berufes für die Umsetzung prädestiniert gewesen, sodass diese auch zügig durchgeführt werden konnte- hierfür vielen Dank! Ein herzliches Dank geht ebenfalls an die Firma Elektro Olaf Müller GmbH & Co. KG aus Pennigbüttel, ohne dessen Unterstützung die Umsetzung auch nicht so schnell hätte durchgeführt werden können.

Hier ein erster Eindruck:

 

Ausbildungslehrgang für Motorsägenführer

Erstmalig wurde der Lehrgang für Motorsägenführerer (Modul A und B nach DGUV 214 - 059) in der Samtgemeinde Hambergen für die Feuerwehrkameraden der einzelnen Ortsfeuerwehren angeboten. Der Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel hat einen statlich geprüften Fortsttechniker für die Lehrgangsleitung gewinnen können.