Baum auf Straße

Durch Sturmtief ,,Victoria,, wurde die Ortsfeuerwehr Holste-Oldendorf zu einem umgestürzten Baum in die Stedener Straße gerufen. Am Einsatzort eingetroffen, wurde die Straße mittels einer Kettensäge für den Verkehr wieder freigemacht. Nach ca. 25 Minuten war der Einsatz beendet.

Baum auf Straße

Die Ortsfeuerwehr Vollersode wurde am 16.02.2020 gegen 21.15 Uhr in die Vollersoder Straße alarmiert.

Ein Baum war, hingegen der eigentlichen Meldung, auf die B74 gestürzt und stellte so eine Gefahr für den Verkehr dar.
Die Kameraden sperrten die B74 kurzfristig und entfernten den Baum von der Fahrbahn und dem Radweg.

Nach den notwendigen Reinigungsarbeiten konnten die Fahrzeuge wieder zu ihrem Standort zurückkehren.

Baum auf Straße

Am Sonntag den 16.02.2020 um 18:59 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem H01 – Baum auf Straße in der Straße Schnirrenburg alarmiert.

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass ein Baum auf die Straße gestürzt war und dabei eine Telefonleitung abriss. 

Der Baum wurde entfernt und die Straße wieder freigeben. 

Baum auf Straße

Die Feuerwehr Axstedt wurde per DME um 16:18 Uhr zur Beseitigung
eines umgestürzten Baumes in Axstedt gerufen. Dieser befand sich auf der Straße ‚Oldendorfer Straße‘. Da der Baum quer über der Fahrbahn hing, wurde dieser mit geeignetem Mittel zu Boden gebracht, um ihn dort gefahrlos mittels Kettensägen zu zerkleinern. Die Einsatzkräfte waren bis 17:05 Uhr mit der Räumung der Fahrbahn beschäftigt.

Baum auf Straße

Am Montag den 10.02.2020 um 05:17Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem H01 – Baum auf Straße in der Straße Rollbaumsberg alarmiert. 

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass ein Baum auf die Straße gestürzt war. Der Baum wurde entfernt und die Straße wieder freigeben. 

Baum auf Straße

Am Montag den 10.02.2020 um 02:39 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem H01 – Baum auf Straße in der Ohlenstedter Straße alarmiert.

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass ein Baum mit der Krone auf die Straße gestürzt war. 

Der Baum wurde entfernt und die Straße wieder freigeben. 

Baum auf Straße

Die Ortsfeuerwehr Holste-Oldendorf wurde um 22:23 durch DME(digitaler Meldeempfänger) zu einem Einsatz in die Oldendorfer Landstraße gerufen. Das Einsatzstichwort H01-Baum auf Straße.

Am Ortsausgang Richtung Beverstedt lagen zwei Bäume auf der Straße. Mit Hilfe einer Kettensäge wurden die zwei Bäume zersägt, danach wurde die Straße geräumt und für den Verkehr wieder freigegeben.

Baum auf Straße

Nach der Beendigung des vorherigen Einsatzes, begab sich das Vollersodener Tanklöschfahrzeug auf eine Kontrollfahrt.

Während dieser Kontrollfahrt bemerkten die Kameraden ein auf der Straße stehendes Fahrzeug mit eingeschalteter Warnblinkanlage, dessen Weiterfahrt aufgrund eines umgestürzten Baumes versperrt wurde.

Die Kräfte beseitigten den Baum durch den Einsatz von Motorkettensägen schnell und die Straße konnte wieder freigegeben werden.

Baum auf Straße

Auch an Hellingst zog „Sabine“ nicht vorbei, ohne dass unsere Kameraden einige Bäume und Äste von den Straßen beseitigen mussten.

Nach der Alarmierung konnten die Bäume und Äste entfernt und die Straßen geräumt werden, um den Verkehr wieder zu ermöglichen.

ELO wegen Unwetter „Sabine“

Aufgrund der Unwettermeldungen wurde am 09.02.20 um 17:00 Uhr der Einsatzleitung-Ort (ELO) Alarm ausgelöst. 

Nach der Meldung „Einsatzbereit“ an die Leitstelle, wurden ab diesem Zeitpunkt sämtliche anfallende Einsätze über die ELO Hambergen organisiert. 

Insgesamt wurden von der ELO sieben Einsätze abgearbeitet. Die entsprechenden Einsatzkräfte der verschiedenen Wehren wurden von der ELO über die Leitstelle alarmiert und dann zu zugeteilt. 

Dies war der erste Einsatzfall der ELO Hambergen, bei dieser neu ins Leben gerufenen Organisationsform wird mit einem erhöhten Einsatz aufkommen gerechnet.

Erwähnenswert ist hierbei, dass die ELO – Gruppe aufgrund vorheriger Übungen diesen Einsatzfall sehr routiniert abarbeiten konnte.

Das Konzept hat sich dieses Mal bewährt, die Leitstelle wurde entlastet und die Einsätze wurden Zentral für das Einsatzgebiet der Samtgemeinde Hambergen geführt.