Brand in Doppelhaushälfte gemeldet

Gegen 12.30 Uhr bemerkte ein Anwohner der Bromberger Straße, dass im Nachbarhaus der Rauchmelder Alarm schlug. Daraufhin wählte er den Notruf (112) und meldete dies.

Die Leitstelle in Bremerhaven alarmierte dann die Ortsfeuerwehren Hambergen, Holste-Hellingst, Vollersode und Vollersode-Bornreihe. Zusätzlich wurde auch der Rettungsdienst und die Polizei benachrichtigt.

Die ersten Kräfte unter Atemschutz überprüften das Gebäude, konnten aber nur den ausgelösten Rauchmelder vorfinden. Auch eine Überprüfung mit der Wärmebildkamera kam zu keinem anderen Ergebnis.

Daraufhin wurde der Einsatz um 14.27 Uhr beendet und die Fahrzeuge kehrten zu ihren Standorten zurück.

Auslaufende Betriebsstoffe

Am 07.01.2020 um 16:13 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem H021 – Auslaufende Betriebsstoffe auf der Bremer Straße, in höhe des Kreisels alarmiert.

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass der Fahrer eines PKW’s von der Straße abgekommen war. Dabei rammte er einen Baum, wobei der Unterboden des Fahrzeuges stark beschädigt wurde. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden aufgenommen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, sodass keine Gefahr mehr für Personen und/oder die Umwelt bestand. 

Schornsteinbrand

Am 05.01.2020 um 23:25 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem F02 – Schornsteinbrand in die Heilsdorferstraße alarmiert.

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass der Eigentümer bereits mithilfe eines Gartenschlauches das Feuer gelöscht hatte.

Dieses wurde aus Sicherheitsgründen mit einer Wärmebildkamera von den Kameraden der Feuerwehr überprüft. Die Einsatzstelle konnte anschließend ohne weitere Maßnahmen an die Polizei übergeben werden.

Informationen zum Löschen eines Kaminbrandes/Schornsteinbrandes

(Das Löschen mit Wasser hilft bei einem Kaminbrand nicht, sondern ist sogar gefährlich: Durch die hohen Temperaturen im Kamin verdampft das Wasser augenblicklich, was durch den hohen Druck zum Einsturz oder sogar zum Explodieren des Schornsteins führen kann. Eventuell ist es erforderlich, den Kamin durch den Einsatz von Spezialgeräten offenzuhalten. Wenn eine Ausbreitung des Brandes nicht verhindert werden kann, wird der Schornstein mit Hilfe von Löschpulver gelöscht.) Quelle: www.Rauchzeichen.de

Tragehilfe

Am 08.12.2019 um 9:34 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem S011 – Tragehilfe in die Mullstraße alarmiert.

Der Rettungsdienst war vor Ort im Einsatz und forderte die Unterstützung der Feuerwehr an. 

Verkehrsunfall

Gegen 09:45 Uhr kam es zu einem Unfall, in dem zwei PKW’s verwickelt waren. Ein Fahrzeug setzte mittels des E-Call-Systems selbstständig einen Notruf ab. Aufgrund der Lage, die der Leitstelle daraufhin mitgeteilt worden ist (mehrere Verletzte, eingeklemmte Person), wurden die Ortsfeuerwehren Vollersode und Hambergen alarmiert.

Vor Ort konnten wir dann feststellen, das sich keine Personen mehr in den Fahrzeugen befanden und die Verletzten bereits vom Rettungsdienst versorgten wurden. Daraufhin übernahmen wir die Sicherung der Einsatzstelle und reinigten die Straße von Trümmern.

Verkehrsunfall

Am 04.12.2019 um 17:08 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen zu einem H02 – Hilfeleistung (mittel) in die Stader Straße alarmiert.

Bei dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass dort zwei PKW frontal zusammen gestoßen waren. Die verletzen Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. 

Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden aufgenommen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.