Gebäudebrand (Scheune) zwischen Axstedt und Lübberstedt

Datum: 14. August 2020 
Alarmzeit: 0:24 Uhr 
Alarmierungsart: DME & Sirene 
Dauer: 1 Stunde 22 Minuten 
Art: F03 – Mittelbrand b (mit Personengefahr) 
Einsatzort: Lübberstedt 
Einsatzleiter: GBM Jens Bullwinkel 
Mannschaftsstärke: 41 
Fahrzeuge: ELW 1, GBM 12-01, LF 10/6 HA, MTW AX, StLF 10/6 OL, stv. GBM 12-02, TLF 16/24 Tr. AX, TLF 16/25 HA, TSF AX, TSF-W LÜ 
Einheiten: Ortsfeuerwehr Axstedt, GBM Hambergen, Ortsfeuerwehr Hambergen, Ortsfeuerwehr Lübberstedt, Ortsfeuerwehr Holste-Oldendorf 
Weitere Kräfte: DRK-Rettungsdienst, Polizei 


Einsatzbericht:

Die Ortsfeuerwehren Axstedt, Hambergen, Lübberstedt und Oldendorf wurden um 00:24 Uhr zu einem F-03 Gebäudebrand (Scheune) zwischen Axstedt und Lübberstedt (Lübberstedter Weg) alarmiert.

Die Erkundung im angegebenen Bereich war erfolglos, einen Ausdehnung des Suchbereichs in Richtung Lübberstedt, führte uns zum Brandobjekt in der Kampstraße in Lübberstedt, hier fanden wir eine brennende Fassade eines Nebengebäudes vor.

Durch den Einsatz von 2 Trupps mit C-Rohren, ein Trupp im Außeneinsatz und dem zweiten Trupp mit schwerem Atemschutz im Inneneinsatz, wurde der Brand gelöscht.

Anschließend wurde mit einer Wärmebildkamera der Brandbereich auf mögliche Glutnester abgesucht.

Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.